Donnerstag, 10. Oktober 2013

PR Sample - P2 Illuminating Touch Primer

Vor gar nicht allzu langer Zeit habe ich überraschenderweise ein größeres P2 Paket bekommen, in dem einige der Neuheiten aus dem aktuellen Standartsortiment enthalten waren. Nach und nach möchte ich euch die Produkte etwas genauer vorstellen.

Anfangen möchte ich heute mit dem Illuminating touch Primer, auf den ich wirklich sehr gespannt war. Das Herstellerversprechen klang für mich auf jeden Fall recht interessant und natürlich war ich gespannt auf das Ergebnis.


Bevor ich euch über meine Erfahrung mit dem Illuminating touch Primer berichte, möchte ich erst einmal das Herstellerversprechen bzw. den Verpackungsaufdruck zitieren. 

"Dieser lichtreflektierende Primer legt sich wie ein Weichzeichner über das Gesicht. Kleinere Hautunebenheiten werden optisch ausgeglichen. Enthält feuchtigkeitsbewahrende Hyaluronsäure. Soft-Focus-Pigmente verleihen dem Teint ein besonders strahlendes Leuchten und ein samtig zartes Finish. Ölfrei und langhaltend. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt."

Allgemein
  • lichtreflektierender Effekt
  • strahlender Teint
  • feuchtigkeitsbewahrend
  • Ölfrei
  • langhaftend
  • für alle Hauttypen geeignet
  • 15 ml für 4,95 €

Inhaltsstoffe
Aqua, Cyclopentasiloxane, Glycerin, Polymethyl Methacrylate, Cetyl PEG/PPG-10/1, Dimethicone, Sorbitan Isostearate, Polyglyceryl-4 Isostearate, Nylon-12, Dimethicone Crosspolymer, Magnesium Sulfate, Phenoxyethanol, Alumina, Ethylhexylglycerin, Benzoic Acid, Dehydroacetic Acid, Sodium Hyaluronate,
CI 77891

mein Fazit
Der P2 Illuminating touch Primer befindet sich in einem länglichen Flakon aus relativ massivem Plastik. Optisch schimmert der perlmuttfarbene Flakon je nach Lichteinfall in unterschiedlichen Farben. Das Lichtspiel des Flakons erinnert mich automatisch an den lichtreflektierenden Effekt, der vom Hersteller versprochen wird. Leider birgt der Flakon dadurch das Geheimnis, wieviel Produkt noch enthalten ist.


Ein weiterer Pluspunkt ist der zugehörige Pumpspender, mit dem man die gewünschte Menge sehr gut dosieren kann. Mit einem Pumpstoß entnehmt ihr übrigens genug Produkt für euer komplettes Gesicht.


Leider scheint mit meinem Flakon etwas nicht in Ordnung zu sein. Zwar lässt sich der Pumpkopf noch ganz normal herunterdrücken, aber es kommt so gut wie kein Produkt mehr heraus. Und habe ich den Pumpkopf dann heruntergedrückt, klemmt er irgendwie und ein erneuter Pumpstoß ist erst einmal unmöglich. Ob es nur an meinem Flakon liegt oder es ein generelles Problem ist, kann ich euch leider nicht sagen.


Aufgrund seiner leichten und doch recht flüssigen Konsistenz erinnert mich der Primer ein klein wenig an Foundation. Er lässt sich sehr leicht und schnell im Gesicht verteilen und fühlt sich auf der Haut recht angenehm an. Meiner Meinung nach ist der Primer auch recht ergiebig, da man nur 1 bis maximal 1,5 Pumpstöße für das gesamte Gesicht benötigt. 

Mit seinem Duft kann der Primer leider bei mir gar nicht punkten, auch wenn man jetzt nicht dauernd am Produkt riecht. Zwar sollte der Primer nicht unbedingt stark parfümiert sein, aber auch nicht nach Plastik und Chemie riechen. Wer also sensibel bei Gerüchen ist, wird mit diesem Produkt dufttechnisch nicht glücklich.

Was das Ergebnis nach dem Auftrag des Primers anbelangt bin ich ein wenig zwiegespalten. Im ersten Moment fühlt sich meine Haut ein wenig klebrig an, als wenn der Primer sich wie ein Film auf die Haut legt. Nachdem der Primer einen Moment eingezogen ist, verschwindet das klebrige Gefühl allerdings.


Das Hautbild sieht nach dem Auftrag der Base nicht unbedingt ausgeglichener und frischer aus als zuvor. Einen gravierenden Unterschied konnte ich leider nicht feststellen.

vorher




nachher

Auch der strahlende Teint sah für mich eher aus wie nach dem Auftrag meiner Tagescreme. Im Bereich der Nase habe ich mit vergrößerten Poren zu kämpfen, die leider auch nach dem Auftrag des Primers noch sehr deutlich zu sehen waren. Einzig und allein meine Foundation lässt sich viel leichter auf der Haut verteilen und hält etwas länger als ohne Primer. Aber für meinen Geschmack ist mir der Vorher/Nachher Effekt leider zu gering, weshalb ich euch den Primer nicht empfehlen würde.

Habt ihr den Primer eventuell getestet und habt andere Erfahrungen damit gemacht? Hat euch das Produkt überzeugen können?

Kommentare:

  1. Danke für die Review, die war für mich sehr hilfreich, besonders wegen den Tragebildern, da ich so einen geringen Effekt auch nicht toll fände.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich zu hören, wenn meine Review für dich hilfreich war. Hätte mir gern einen deutlich sichtbareren Effekt gewünscht, aber ich habe so gut wie nichts sehen können. Und dafür sind 5€ dann einfach zuviel und es gibt deutlich bessere Primer

      Löschen
  2. Du sprichst mir aus der Seele :) Genau so habe ich es auch empfunden :( ich habe nach dem Auftragen gar nichts bemerkt...ich sah genauso aus wie ohne Primer! Ich habe mich gefragt, ob man vielleicht die Illuminating Touch Foundation dazu benutzen muss um etwas zu sehen, denn da sollen ja auch feine Schimmerpartikel enthalten sein?! Naja, auf jedenfall bereue ich 5€ ausgegeben zu haben! Ganz liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen