Freitag, 16. November 2012

Soap & Glory The Daily Smooth body butter

Eigentlich lässt sich Douglas jeden Monat ein tolles neues Hauptprodukt für die Box of Beauty einfallen, auch wenn sich die ein oder andere Produktkategorie durchaus mal wiederholt. So durften sich die Abonnenten im Oktober über die Fullsize Bodybutter The Daily Smooth von Soap & Glory freuen. Bis auf meine schlimme allergische Reaktion nach dem testen der Off your Face cleansing cloths haben mich die Soap & Glory Produkte bisher nie enttäuscht. Zu meinen bisherigen Lieblingen gehören das Flake Away Körperpeeling, die Hand Food Handcreme, das Clean on me shower gel und die Righteous butter Körperbutter.

Seit wenigen Wochen werden die Tage leider immer etwas kälter und der Herbst bringt schon die ersten Vorboten für den Winter mit sich. In einigen Städten gab es bereits schon den ersten Schnee zu bestaunen und das sogar im Oktober. Gerade die kühleren Temperaturen und auch die Heizungsluft setzen der Haut ganz schön zu, lassen sie fahl und recht trocken wirken. Daher ist es so langsam an der Zeit, sich nach einer reichhaltigen und pflegenden Bodylotion- bzw. butter umzusehen. Die Soap & Glory The Daily Smooth Bodybutter kam mir da natürlich sehr gelegen.


 Allgemein
  • für trockene bis sehr trockene Haut
  • angenehmer Duft
  • langanhaltende Pflegewirkung
  • zieht relativ schnell ein
  • 250 ml für 16,95 €

Inhaltsstoffe
Aqua (Water), Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Glycerin, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, Rosa Moschata Seed Oil, PEG-100 Stearate, Dimethicone, Glyceryl Polymethacrylate, Phenoxyethanol, Parfum (Fragrance), Dipropylene Glycol, Methylparaben, Carbomer, Propylene Glycol, Ethylparaben, Tocopheryl Acetate, Hydroxyethylcellulose, Butylphenyl Methylpropional, Potassium Hydroxide, BHT, Aloe Barbadensis Leaf Extract, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexenecarboxaldehyde, Limonene, Alpha-Isomethyl Ionone, Linalool, Tetrasodium EDTA, Coumarin, Citronellol, Propylparaben, Ascorbyl Palmitate, Disodium EDTA, Butylparaben, Isobutylparaben

mein Fazit
Um trockene Haut im Winter zu vermeiden ist eine reichhaltige Körperbutter oder auch Bodylotion unverzichtbar. In den letzten Wochen habe ich noch die ein oder andere leichte Creme aus dem Sommer aufgebraucht, kann mich mittlerweile aber an der Soap & Glory Bodybutter erfreuen.

Ungewöhnlicherweise wurde für die Verpackung eine Tube gewählt, die zwar für die Dosierung recht praktisch, aber für die Anwendung bzw. Entnahme eher unglücklich ist. Für meinen Geschmack sind Cremetöpfe die bessere Wahl, denn mit cremigen Händen kann einem auch schnell mal die Tube aus der Hand rutschen. Naja aber auch aus der Tube lässt sich der Inhalt ganz simpel durch aufschneiden mühelos komplett entleeren.

Aufgrund der festen aber doch recht cremigen Konsistenz, lässt sich die Körperbutter leicht auf dem Körper verteilen und zieht recht schnell ein. Sie schmilzt regelrecht auf der Haut und lässt sich angenehm gleichmäßig verteilen. Man merkt aber schon, dass es sich um eine reichhaltigere Creme handelt, da man die Creme etwas mehr einmassieren muss, als bei einer leichteren Bodylotion. Meine Haut fühlt sich spürbar weich und gepflegt an, und die Körperbutter spendet langanhaltende Feuchtigkeit.

 
Wenn man die Creme sanft auf der Haut verstreicht, entfaltet sich sofort der angenehm süßlich warme, blumige Duft den man selbst Stunden später noch auf der Haut wahrnehmen kann. Selbst am nächsten Tag konnte ich den Duft noch erahnen. Aber der Duft der Bodybutter ist nicht so intensiv, dass das eigene Parfüm überflüssig oder zuviel wird. Für mich gibt es nämlich nichts schlimmeres, als von einer imensen Duftwolke umgeben zu sein. Der ein oder andere badet ja manchmal sehr gern in seinem Parfüm, aber zum Glück ist dem in Kombination nicht so.

Sicherlich ist die Creme mit einem stolzen Preis von 16,95 € schon recht teuer für eine Bodybutter, aber mich konnte das Produkt begeistern. Duft, Konsistenz und auch der langanhaltende Duft haben mir wirklich gut gefallen.

Kennt ihr die The Daily Smooth Bodybutter und wenn ja seid ihr zufrieden? Habt ihr vielleicht noch andere Soap & Glory, die ihr mir empfehlen könnt? 

Kommentare:

  1. Hmm leider war sie für mich nicht reichhaltig genug, aber das schafft kaum eine BL oder BB :/

    Und ich finde Töpfe auch besser. Nicht wegen aus der Hand rutschen, aber das man dann außen immer einen Fettfilm auf der Verpackung hat, ist unpraktisch v.v

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich bisher noch nicht gehört. Hast Du denn eine BL/BB gefunden, die reichhaltig genug ist? Cremst du mit normalen BL/BB dann öfter am Tag? Und spannt die Haut dann?
      Kann mich dann ja glücklich schätzen nicht so stark trockene Haut zu haben, denn mit BB etc bekomm ich es dann doch recht gut in den Griff

      Töpfe sind definitiv besser, da stimm ich Dir voll und ganz zu. Und ja auch ich mag Fettfilme an Verpackungen überhaupt nicht.

      Löschen
    2. Ich hab mehr damit ein Problem, dass meine Haut extrem rau ist und es ist quasi egal wie oft ich creme. Also an sich bin ich von Natur aus "cremefaul", aber auch wenn ich jeden Tag creme/öle, bringt es quasi nix.

      Bei mir läuft der Weg nur über Peeling- wenngleich der Effekt nicht lange anhält, aber das Flake Away oder Buffy von Lush sind ok :)

      Am besten war mal das Bimstone Peeling (hieß es so? Dieses Hardcore- Peeling jedenfalls). Da war meine Haut zwar erst extrem rot, weil ich es unterschätzt hatte, aber danach doch tatsächlich n paar Tage weich^^

      Ich will jetzt noch HeyMountain testen und mal sehen, wie das damit wird :)

      Problemstellen sind vor allem die Oberarme.

      Immerhin bin ich dazu nicht wirklich empfindlich und kann quasi alles testen. Momentan reibe ich mir immer mit dem restlichen Kokosöl, was ich an den Händen habe, nachdem ich es mir in die Haare geschmiert habe, die Oberarme ein *g*

      Löschen
  2. Ich habe auch die Daily Smooth Bodybutter (Douglas Box). Seitdem bin ich begeistert von der Marke Soap&Glory. Hier sind die Produkte leider sehr sehr teuer. Via Internet habe ich allerdings herausgefunden, dass die Produkte in England, z.B. bei Harvey Nichols, sehr günstg sind. Dort kostet die Bodybutter umgerechnet ca. 10,47€. Da lohnt es sich dann doch schon, dort einige Produkte einzukaufen, wenn man mal in England ist =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch das Sortiment ist in England ein klein wenig größer, denn da gibt es auch noch ein paar Make up Produkte.
      Bei jeder England Reise bringe ich mir das ein oder andere Produkt mit, weil der Preis einfach unschlagbar ist

      Löschen
  3. Ich habe sie nicht.
    Mich würde sie bei dem Preis aber auch nicht ansprechen.
    Da investiere ich lieber in eine BB von TheBodyshop oder sogar Lush.
    Allerdings finde ich die Tube praktischer wie ein Töpfchen, da der ganze "kram" auch meistens beim herausnehmen unter den Nägeln hängt ;P

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um ehrlich zu sein hätte ich mir die Bodybutter auch für den Preis nicht gekauft, wenn sie nicht in meiner Douglas BoB gewesen wär. Für eine BL/BB finde ich den Preis einfach zu hoch, ganz egal von welcher Firma.
      Die TBS BB kauf ich mir auch, aber am liebsten natürlich im Sale oder im Outlet in Roermond.

      Was die Frage Tube oder Topf anbelangt ist es wohl wirklich geschmackssache. Der eine bevorzugt die Tuben Variante, während der andere sie nich mag. Sicherlich ist es praktischer, wenn einem die Creme nicht unterm Nagel hängt. Das kann ich nämlich auch nicht unbedingt leiden

      Löschen
  4. ich hatte mich auch riesig auf die Bodybutter gefreut in meiner letzten BoB...

    aber irgendwie is das nicht meins, erstens is sie mir, genau wie ifcmaus, nicht reichhaltig genug und zweitens zu stark parfümiert :(
    ich hasse meine sensible Sch*** haut

    allerdings mag ich tuben lieber als Töpfe, denn man grabscht nicht immer mit den "drecks"-Fingern rein und hat dann die halbe Creme unterm Nagel usw... aber das is glaube ich echt geschmackssache ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Anfang war ich auch ein wenig Zwiegespalten was den Duft anbelangt. Bin sonst kein Freund von übermäßig stark parfümierten Cremes. Ein dezenter Duft ist mir lieber. Aber irgendwie hat mir der Duft nach dem cremen auf Anhieb gefallen, kann das auch überhaupt nicht beschreiben.

      Für sensible Haut wie Deine ist die Creme dann anscheinend wirklich nicht besonders. Man hat dann ein Produkt was man nicht nutzen kann. Eigentlich schade oder? Mir ging es so mit den S&G Reinigungstüchern. Schlimme allergische Reaktion im ganzen Gesicht, ein Arztbesuch und eine Cortisonhaltige Creme später war es dann nach knapp 3,5 Wochen endlich abgeheilt

      Löschen
  5. Soap & Glory Produkte sind einfach nur toll!
    Und obwohl sie sehr stark riechen, liebe ich den Geruch und habe auch noch nie Kopfschmerzen davon bekommen!

    Normalerweise bin ich ja eher empfindlich!

    Danke für die Review!
    Jetzt zur Weihnachtszeit muss ich dringend wieder ein paar Produkte von Soap & Glory zur Pflege kaufen *-*

    Liebe Grüße
    Alenija

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte sie auch in der Box, fand die für mich aber viel zu fettig, hat ewig gedauert bis die eingezogen ist, sowas mag ich gar nicht, habe aber auch keine trockene Haut.
    Habe sie daher meiner Schwester geschenkt :)

    AntwortenLöschen
  7. would like to try this! would you like to follow each other? let me know!

    AntwortenLöschen
  8. ich fand sie echt klasse und konnte mich echt nicht beklagen, sie ist super eingezogen und genau richtig für mich
    ich finde dein Blog echt toll und du hast jetzt eine leserin, würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbei schauen würdest www.missbeautyandmore.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Soap & Glory habe ich zwar schon oft bei Douglas gesehen, bin aber irgendwie immer daran vorbei gegangen.
    Wenn dir so viele Produkte davon gefallen, können sie ja garnicht so schlecht sein. Beim nächsten Besuch muss ich sie mir wohl mal näher anschauen.
    Liebe Grüße und bis Dienstag ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Huhuuu! Ich bin so ein eincreme Muffel. Ganz schlimm. Nach dem Duschen habe ich dazu einfach keinen Nerv mehr. Von Soap & Glory hört man ja nur gutes. Tolle Review und danke für deinen tollen Kommentar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war bis vor einiger Zeit auch ein Creme Muffel und fand es lästig. Doch irgendwie hat sich das geändert und ich creme inzwischen gern, vor allem weil meine Haut danach so wunderbar weich wird und gepflegt aussieht.

      Löschen
  11. Die Soap and Glory Produkte sehen immer sooo schön aus :)
    Wenn sie dann auch noch tun, was sie sollen, perfekt :D

    Liebste Grüße Allie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja die Verpackungen sprechen mich auch immer an. Und wenn Verpackung und Inhalt dann auch noch beides überzeugen können, kauf ich die Produkte gern

      Löschen
  12. Dein Blog gefällt mir sehr :) Macht Spaß deine Posts zu lesen :)

    Hast du vielleicht Lust auf gegenseitiges Folgen? :)
    http://saburafashionandbeauty.blogspot.de/

    LG Sabrin

    AntwortenLöschen
  13. ich würde echt gerne mal das Make-Up Sortiment von Soap&Glory probieren, nachdem ich von den Pflegeprodukten ziemlich begeistert bin :)
    hast du vielleicht Erfahrungen?

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider wurde die Make up Linie von Soap & Glory erst nach meinem letzten England Besuch veröffentlicht. Daher habe ich bisher leider noch nicht die Möglichkeit gehabt, mir die Produkte genauer anschauen zu können. Obwohl ich auch wirklich sehr an dem ein oder anderen Produkt interessiert bin. Mittlerweile gibt es den A great Kisser liptint bei Douglas, den werde ich mir sehr wahrscheinlich beim nächsten mal mitnehmen. Von dem hab ich bisher nur gutes gehört. Vielleicht schaffen es ja auch die anderen Produkte so nach und nach zu uns. Doch zum aktuellen Zeitpunkt bin ich genauso wie du interessiert an den Produkten, hab aber lediglich Erfahrung mit den Pflegeprodukten

      Löschen