Sonntag, 19. Februar 2012

Manhattan Highlighting Powder

Die letzten Wochen habe ich mich etwas ausführlicher meiner Make up Sammlung gewidmet und weniger neue Produkte gekauft.  Dabei ist mir ein Produkt in die Hände gefallen, dem ich bisher nur sehr wenig Aufmerksamkeit geschenkt habe. Aber erstaunlicherweise ist der Manhattan Highlighting Powder seitdem Bestandteil meines täglichen Make ups.
Allgemein
  • schöner, dezenter Glow/Schimmer
  • man benötigt nur wenig Produkt
  • lange Haltbarkeit
  • vielseitig verwendbar z.B. als Highlighter oder Lidschatten
  • 7,5 g für ca. 5 - 7 € 

Inhaltsstoffe 
Mica, Talc, Magnesium Stearate, Octyldodecanol, Diisostearyl Malate, Octyldodecyl Stearoyl Stearate, Polyethylene, PTFE, Phenyl Trimethicone, Caprylic/Capric Triglyceride, Nylon - 12 Tocopheyl Acetate, Phenoxyethanol, Methylparaben, Propylparaben, CI 77891, CI 77491, CI 75470

mein Fazit
Das Manhattan Highlighting Powder befindet sich in einer schwarzen, relativ flachen Verpackung mit einem durchsichtigen, hochklappbaren Deckel. Die Verpackung ist recht simpel, aber dennoch in einem recht ansprechenden Design gehalten.
Das Verpackungsdesigns der Dose ist recht puristisch gehalten und ist lediglich mit dem nötigsten wie  Produkt- bzw. Herstellernamen und dem Logo des Herstellers bedruckt. 
Wie auch beim Manhattan soft compact powder befindet sich in einer seperaten Schublade an der Seite der Verpackung ein kleines Schwämmchen.
Der Highlighting powder zabert einem ein wunderschönen dezenten, goldenen Schimmer auf die Wangenknochen. Die einzelnen Farben ergänzen sich wunderbar zu einem schönen goldigen Farbton.
Meiner Meinung nach ist er für alle Hauttypen geeignet, da auf der Haut dann nur ein dezenter goldener Schimmer zu sehen ist.
Der Manhattan Highlighter  ist beim ersten Auftrag recht dezent, aber man kann den glow auf den Wangen aufbauen. Es mag nicht unbedingt jeder auffälligen Highlighter auf den Wangenknochen.
Was die Haltbarkeit anbelangt, so bleibt der schimmernde Effekt den ganzen Tag auf der Haut zurück und verblasst auch bei leichtem Reiben nicht.  
Für die Anwendung des Puders verwende ich meinen Sigma Duo Fibre - F50, swirle dann einmal über den Highlighter um genügend Produkt aufzunehmen und alle Farben miteinander zu mischen. Danach gehe ich mit dem Pinsel über mein Gesicht und verteile den Highlighter C-förmig auf meinen Wangenknochen bis hin zur Schläfe. Mit der Zeit vermischen sich die Farben leider auch ein wenig in der Verpackung, weshalb der Highlighter dann ein wenig leicht mitgenommen aussieht.
Was mir an dem Manhattan Highlighting powder auch noch sehr gefällt sind die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Zum einen natürlich in seiner ursprünglichen Form als Highlighter und dann auch kann man ihn noch über Lippenstift tupfen, um den Lippen einen schönen Schimmer zu verleihen. Und zu guter Letzt lassen sich die drei schimmernden Nuancen des Highlighters wunderbar als Lidschatten zweckentfremden.

Kommentare:

  1. Der Highlighter sieht schön aus, aber der Glow ist mir zu unnatürlich und golden. Das wäre für mich eher etwas zu festlichen Anlässen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag das ja total gern, aber Geschmäcker sind so unterschiedlich. Und was mir gefällt muss noch lang nich jedem anderen gefallen. Aber man muss ja auch nich alles kaufen oder?

      Löschen
  2. das ist mein allerliebster highlighter! habe zwar auch andere aber naja, ich wirklich regelmäßig benutze ich nur diesen ♥ er zeichnet so schön weich, wie ich finde. und obwohl ich sehr blass bin macht sich das super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir momentan auch. Ich hab auch ne Menge Highlighter, aber aktuell benutze ich nur diesen. Er passt einfach zu allem

      Löschen
  3. Ich finde ihn suuuper :) , das ist der 1. Highlighter den ich leer bekommen habe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow du hast ihn leer bekommen, davon bin ich noch weit entfernt. Und zwischendurch könnt ich auch noch wechseln und nen anderen Highlighter verwenden. Aber dann muss er dir auch wirklich richtig gut gefallen, wenn er bereits leer ist

      Löschen
  4. Das war auch mein allererster Highlighter! Bei meinem Hautton wirkt er aber eher unnatürlich, deshalb verwende ich ihn nur noch als Lidschatten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unnatürlich wirken ist natürlich sehr schade. Bei mir passt er recht gut und zaubert einen schönen Glow. Allerdings verwende ich ihn auch super gern als Lidschatten, speziell den mittleren roséton

      Löschen
  5. Antworten
    1. Ja oder? Und als Lidschatten eignet er sich auch super. Quasi ein zwei in eins Produkt und sein Geld wert. Zumindest für mich

      Löschen