Dienstag, 1. Februar 2011

London - IMATS 28.01. - 30.01.2011

Wie bereits in einem früheren Post erwähnt, waren meine Freundin Linda und ich am vergangenen Wochenende in London um die IMATS zu besuchen. Das Wochenende war zwar sehr schön, aber auch unheimlich anstrengend.
Aber nun möchte ich Euch nicht länger auf die Folter spannen, und ein wenig von unserem Trip erzählen.


Freitag 28.01.2011
Unser Trip fing Freitag morgen bereits schon mit einem kleinen Disaster an und lasse ich das Wochenende Revue passieren, haben wir anscheinend Chaos Tours gebucht. Aber dazu im Verlauf meines Berichts mehr.
Ich habe uns bereits Donnerstag online in den Flieger eingecheckt, damit wir Freitag nicht bereits um fünf Uhr morgens am Flughafen erscheinen mussten, sondern erst gegen sechs. Kaum am Flughafen angekommen, gab es auch schon die ersten Probleme. Kaum stehen wir in der Schlange am Schalter um unseren Koffer aufzugeben, wurde dieser in einen Check in Schalter für einen Flug nach Wien umgewandelt. Eine kurze Nachfrage beim Service Point ergab, sie haben einen Systemausfall und müssen alle Passagiere per Hand einchecken. Aber noch ist zeitlich alles im Rahmen und wir machen uns keine Gedanken.
Doch die Zeit verging schneller als man denkt und auf einmal waren es nur noch 20 Minuten bis zum Abflug, aber die Schlange für den 07:05 Uhr Flug ist noch längst nicht abgearbeitet und so langsam stieg Panik in uns auf.
Nachdem wir unsere Koffer endlich aufgegeben hatten noch schnell durch die Sicherheitskontrolle, ab zum Zoll und endlich konnte es mit ein wenig Verspätung in Richtung London aufgehen.
Selbst unser Weg vom Flughafen in Richtung London war etwas chaotisch, denn auf einmal gab es im Stanstead Express technische Probleme und wir standen mitten in der Pampa und mussten uns dann auf eigene Faust in Richtung City durchschlagen.
Gegen elf Uhr morgens englischer Zeit hatten wir es dann endlich zu unserem Hotel geschafft und konnten unsere Koffer abgeben. Einchecken war leider zeitlich noch nicht möglich, aber egal.
Unser Weg führte uns direkt zum Picadilly Circus und dort haben wir dann auch so langsam Hunger verspürt und uns erst einmal bei Pizza Hut gestärkt.


Und unsere Shopping Tour konnte beginnen. Erst einmal haben wir am Picadilly Circus und in der Regent Street alle interessanten Geschäfte wie Boots etc. abgeklappert. Von dort aus sind wir dann weiter in die Oxford Street, aber nicht ohne uns erst einmal bei Debenhams einen Kaffee und ein Stück Kuchen zu gönnen.




Unsere Shopping Ausbeute von Freitag kann man durchaus als erfolgreich bezeichnen. Durch die kurze Nacht und die vorherigen Strapazen sind wir allerdings Freitag recht früh völlig fertig und müde gewesen. Wir waren recht früh im Hotel und haben einfach nur noch ausgepackt, ein wenig relaxt und sind recht früh eingeschlafen.


Samstag 28.01.2011 - IMATS
Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel haben wir uns auf den Weg in Richtung IMATS gemacht. Dort angekommen waren wir erst einmal überwältigt von der Location.




Und dann haben wir uns auf den Weg nach Innen gemacht






Dort sind wir erst einmal in einer riesigen Vorhalle gelandet, in der wir unsere Tickets samt Bändchen bekamen. Dann konnten wir uns endlich ins Getümmel stürzen und kamen manchmal aus dem staunen nicht mehr raus.
Allerdings war es sehr sehr voll und man konnte an den Ständen nicht unbedingt so schauen, wie man wollte. Manche Leute hatten anscheinend Angst sie könnten was verpassen und haben sich keinen Meter von der Stelle bewegt und haben alles aufgehalten. Selbst nachdem sie bereits bezahlt hatten, haben sie ihren Platz nicht verlassen. Das hat uns ein wenig gestört und später auch regelrecht genervt, weil man wirklich zu nichts kam.
Die Liste der einzelnen Teilnehmer war wirklich groß, auch wenn man nicht alle Aussteller kannte.
Am meisten haben mich die Make ups fasziniert, die von den Artists gezaubert wurden.
Eine kleine Auswahl habe ich Euch auf Fotos festgehalten, nur damit ihr mal einen kleinen Einblick habt.



















Nach gut drei - vier Stunden haben wir die Messe verlassen, da es uns viel zu voll war. Das hat keinen Spaß gemacht, wenn man dauernd angerempelt, geschupst oder getreten wurde. So sind wir noch ein wenig shoppen gewesen und kamen abends prompt in eine Demo.
Und nachdem das alles noch nicht genug war, mussten wir unseren Rückweg zum Hotel mit dem Bus anstatt mit der Bahn antreten, da ausgerechnet am vergangenen Wochenende an der Bahn Station die in unsere Richtung führte Wartungsarbeiten stattfanden.

Sonntag 29.01.2011
Den Sonntag hatten wir Sightseeing und relaxen eingeplant, um das Wochenende ruhig ausklingen zu lassen. Unser Weg führte uns nach dem Frühstück zu Madame Tussauds.
Einige Figuren kommen dem Original wirklich sehr nah, aber andere erkennt man nur bei mehrmaligem hinschauen. Ich war allerdings vor über zehn Jahren das letzte mal bei Madame Tussauds und es hat sich seitdem einiges verändert.


















Im Anschluß an Madame Tussauds haben wir uns in Richtung London Eye aufgemacht, da ich für mich ein Kombi Ticket gebucht habe.
Bevor ich allerdings ins London Eye einsteigen konnte, gab es noch eine 4D Vorführung. Die hat mir sehr gut gefallen und zeigte das London Eye im Laufe des Jahres. 





Obwohl ich eigentlich keine Höhenangst habe, war mir die Fahrt im London Eye schon etwas suspekt und mir war je höher es ging etwas mulmiger zu mute. Die Fahrt war allerdings bei strahlendem Sonnenschein und man konnte wirklich super die ganze Stadt von oben sehen.

Alles in allem hat mir unser Wochenende trotz Chaos sehr gut gefallen, auch wenn es sehr anstrengend war. Aber wir haben alles gesehen, was wir sehen wollten und auch Sightseeing kam nicht zu kurz.

Kommentare:

  1. Interessant das alles zu sehen ,tolles Posting ,Danke für die vielen Fotos :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Klingt doch nach nem witzigen Trip :D Bissl Chaos muss sein ;)

    AntwortenLöschen