Montag, 28. Februar 2011

Essence mattifying compact powder

Mein heutiger Post dreht sich um einen weiteren Neuzugang im Sortiment von Essence, den es ab März zu kaufen geben wird.
Der mattifying compact powder ist zwar bereits im Essence Sortiment erhältlich, wird aber durch die Sortimentsumstellung um drei weitere Nuancen erweitert. 

"Der Puder wurde mir im Rahmen des Essence Blogger Events Kosten- und Bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt"

"Seine besonders zartpudrige Textur lässt sich wunderbar gleichmäßig auftragen und kleine Unebenheiten einfach verschwinden. Für einen natürlich mattierten Teint wie vom Profi."



Allgemein
  • feine, samtweiche Textur
  • mattierend
  • sechs Nuancen erhältlich
  • 12g für 2,99 €
Inhaltsstoffe
Talc, Paraffinum Liquidum (Mineral Oil), Magnesium Stearate, Mica, CI 75470 (Carmine), CI 77491, CI 77492, CI 77499 (Iron Oxides)

mein Fazit
Für die Anwendung des Puders verwende ich meinen Sigma Kabuki F45 und streiche einmal über den Puder, um genügend vom Produkt aufzunehmen.






Danach gehe ich mit dem Pinsel über mein Gesicht und verteile den Puder gleichmäßig. Auf die zu Glanz neigenden Stellen, wie Stirn, Nase und Kinn, gebe ich ein klein wenig mehr Puder.
Der Puder hat eine feine, samtweiche Konsistenz. Mein Gesicht sieht nach der Anwendung nicht überpudert aus, sondern recht ebenmäßig. Die T - Zone wird ausreichend mattiert, was allerdings nicht den ganzen Tag anhält. Gegen Mittag muss ich noch einmal nachpudern, nachdem ich meine T Zone zuvor mit mattierenden Puderblättchen geblottet habe.
Ich habe den Puder in der Farbe 07 "translucent" und meiner Meinung nach passt sich der Puder sehr gut dem Hautton an. Durch die Transparenz passt der Puder zu jedem Hautton.





Bisher habe ich den Puder sehr gut vertragen und konnte keinerlei Hautreizungen oder Pickel bemerken. Der Puder lässt sich abends auch ganz leicht beim Abschminken entfernen.
Ich kann Euch den Puder weiterempfehlen. Er ist preiswert, hautverträglich und zaubert ein ebenmäßiges Hautbild.

Kommentare:

  1. klingt ganz interessant - aber wieso gibt es so viele nuancen, wenn es doch ein transparentpuder ist?

    AntwortenLöschen
  2. Oh das muss ich mir mal ansehen =) danke fürs zeigen

    AntwortenLöschen
  3. @MuhSchu
    Das kann ich dir leider auch nicht verraten, warum es dann so viele Nuancen gibt. Der Puder ist aber schon etwas länger im Standart Sortiment von Essence erhältlich und wurde nur erweitert.

    @Mel Eyre
    Gern geschehen. Bin gespannt, ob du ihn dir kaufen wirst und wie du ihn dann findest

    AntwortenLöschen