Montag, 19. März 2012

Covergirl lashblast fusion Mascara

Ja ja und noch ne Mascara, die ich euch vorstellen möchte, auch wenn ihr mich langsam für irre haltet. Aber ich hab momentan auch fünf Mascaras gleichzeitig im Gebrauch. Irgendwie hat sich das so ergeben und war nich unbedingt geplant. Denn normalerweise brauche ich erst auf und öffne dann nen neuen Mascara.
Mein heutiges Objekt der Begierde soll der Covergirl lashblast fusion Mascara sein, den ich mir (ebay sei dank) in Amerika bestellt hab. 

Allgemein
  • großes Gummibürstchen
  • definierte Wimpern
  • zaubert Volumen und Länge
  • erhältlich in vier Nuancen (very black, black, black brown und brown)
  • nach Anbruch sechs Monate haltbar
  • 13,1 ml (.44 fl oz liq.)
  • Hersteller: P&G - Procter & Gamble
mein Fazit
Eigentlich bin ich total begeistert von der urpsünglichen Covergirl lashblast und daher wollte ich eine weitere Schwester aus dem Hause Covergirl testen. Die Marke Covergirl dürfte uns deutschen Beauties eher unter dem Namen Max Factor bekannt sein. Zumindest gehören beide Firmen zu Procter & Gamble und selbst die Produkte weisen eine unheimliche Ähnlichkeit auf bzw. scheinen identisch zu sein. Das deutsche Pendant zur Covergirl lashblast fusion Mascara ist die false lash effekt fusion Mascara.

Das Bürstchen der lashblast fusion Mascara ist recht groß, aus Gummi und mit unterschiedlich langen Borsten besetzt. Verglichen mit so manch anderem Mascara ist das Bürstchen recht groß und sicherlich für den ein oder anderen recht gewöhnungsbedürftig. Am unteren Wimpernkranz ist allerdings ein wenig Vorsicht geboten. Hier muss man langsam und sorgfältig arbeiten, sonst neigt man zu kleinen Patzern.
Das Bürstchen erinnert mich nicht nur an das der Max Factor false lash effect fusion, sondern ist meiner Meinung nach sogar zu 100% identisch. Selbst die Verpackung der beiden Mascaras kann man lediglich aufgrund der unterschiedlichen Firmenaufdrucke unterscheiden (Max Factor/Covergirl).

Die Konsistenz der Tusche ist zwar angenehm cremig, aber für meinen Geschmack eher ein wenig zu trocken. Der Mascara lässt sich aber dennoch sehr gut auftragen, ohne zu verklumpen oder Fliegenbeine zu zaubern. 

Meine Wimpern werden schön definiert und sind etwas voluminöser geworden. Kommen wir nun erst einmal zu den nackten Tatsachen, meinen nackten Wimpern.
Allerdings sind die Ausgangsvoraussetzungen bei jedem anders und was bei mir funktioniert, muss noch lange nicht bei jedem solch ein Ergebnis liefern. Behaltet das bitte immer im Hinterkopf.
Von Natur aus bin ich mit langen, schön geschwungenn Wimpern gesegnet, die lediglich etwas mehr Fülle vertragen könnten. Daher bin ich immer auf der Suche nach Mascara, der mir ausreichend Volumen zaubert. Und die lashblast fusion verspricht sogar eine Kombination aus Volumen und Verlängerung. Perfekt für diejenigen, die sich gleich beides wünschen.
Meine Wimpern werden optisch ein wenig verlängert und erstaunlicherweise auch sehr füllig bzw. voluminös.
Bei mir hält sie den ganzen Tag ohne zu krümeln, verliert nicht an Schwung und lässt sich abends recht einfach abschminken.

Kommentare:

  1. Das sieht toll aus!!!!
    Liebe Grüße,
    M E L O D Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank. Mir gefällt das Ergebnis auch wirklich sehr gut, vor allem ist es in Natura sogar noch nen Tacken besser

      Löschen
  2. Eine wirklich tolle Mascara, trennt die Wimpern schön und verlängert die Wimpern.
    Lg Geri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich genauso. Und die normale false lash effekt liebe ich auch heiss und innig. Sind ja nur die deutschen Versionen der Firma, aber sonst identisch

      Löschen
  3. Die Maxfactor Fusion ist wirklich das europäische Pendant dazu, ich mag sie auch sehr gern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab mir eigentlich auch nix anderes gedacht. Die kommen schließlich beide aus dem Hause P&G, sehen sich Verpackungstechnisch extrem ähnlich bzw. sind identisch und auch sonst gibts bis auf den Namen keinen Unterschied. Ok die false lash effect Mascara ist bei uns in ner schwarzen Verpackung, während die Covergirl lashblast original orange daherkommt. Schön Farbenfroh für die Amis und wir bekommen schlichte Eleganz

      Löschen