Dienstag, 18. September 2012

Lioele beyond the solution BB cream

Auch wenn der deutsche Markt seit Monaten mit BB creams bzw. blemish balms überschwämmt wird, möchte ich euch heute noch eine weitere vorstellen. Erstaunlich aber wahr, doch ich habe der Lioele beyond the solution BB cream bisher noch keine Review gewidmet. Die schiebe ich wirklich schon eine ganze Weile vor mir her, da ich ein wenig zwiegespalten bin.

Allgemein
  • spendet der Haut Feuchtigkeit
  • langanhaltend
  • gute Deckkraft
  • erhältlich via ebay 
  • 50 ml
mein Fazit
Die Lioele beyond the solution BB cream ist bereits vor knapp zwei Jahren bei mir eingezogen, also lange bevor der BB cream Trend zu uns nach Deutschland geschwappt ist. Die BB cream ist zwar nur in einer Nuance erhältlich, dafür kann man allerdings zwischen drei oder vier verschiedenen Varianten wählen (u.a. Lioele beyond the solution, Lioele Triple the solution, Lioele Water drop BB cream).
 
Obwohl ich im großen und ganzen mit meinem Hautbild recht zufrieden bin, habe ich von Zeit zu Zeit im Nasenbereich leicht gerötete Stellen. Und wer möchte diese denn bitte nicht abdecken?


Die Konsistenz ist schon recht dickflüssig bzw. pastig, lässt sich aber dennoch gut verteilen. Allerdings sollte man sie sorgfältig verblenden und in die Haut einarbeiten, damit ggf. kleinere sichtbare Farbunterschiede ausgeglichen werden. Mit sichtbaren Foundationrändern (z.B. am Hals, Haaransatz oder Ohren) möchte schließlich keiner von uns durchs Leben laufen. 


Das Hautbild wirkt viel ebenmäßiger und frischer mit einem recht natürlichen Finish. Leider hat die BB cream einen leicht gräulichen Unterton, damit sie aufgetragen weder zu gelb- bzw. rosastichig sondern eher neutral wirkt. Erwischt man versehentlich zuviel, kann das Gesicht leicht ein wenig fahl wirken.


Auch wenn ich sonst sämtliche Foundations mit meinem Flattop synthetic Kabuki auftrage, verblende ich diese BB cream lieber mit meinen Fingern. Ich habe das Gefühl die Creme lässt sich dadurch besser in die Haut einarbeiten bzw. verblenden. Sämtliche Versuche die Creme mit einem Pinsel aufzutragen sind gescheitert und die Ergebnisse sahen mir für meinen Geschmack etwas zu fleckig und uneben aus. Man braucht zwar etwas mehr Produkt für's ganze Gesicht, aber zwei etwa erbsengroße Klecksereichen vollkommen aus.


Nach dem verblenden konnte ich keine sichtbaren Übergänge erkennen, die BB cream verschmilzt regelrecht mit meiner Haut und passt sich auch wunderbar dem eigenen Hautton an. Mit Puder fixiert hält die Creme recht lange und zaubert mir auch keinen unschönen Glanz ins Gesicht. Obwohl ich sonst besonders im T-Zonenbereich glänze, habe ich erst recht spät abends einen leichten Glanz bemerkt. Vielleicht lag es aber auch an der Kombination der Produkte die ich aktuell verwende.  Die BB cream hat einen recht starken Cremegeruch, der allerdings nach dem Auftrag recht schnell verfliegt.

Habt ihr vielleicht schon asiatische BB creams getestet und wenn ja wie waren eure Erfahrungen damit? Habt ihr vielleicht andere Favoriten und könnt mir welche empfehlen?

Kommentare:

  1. Ich habe die Missha M BB Creams aus Asien ausprobiert, die waren gut aber haben leider nicht so mattiert, wie ich es gerne gehabt hätte, benutzte im Sommer die BB Cream von Garnier mit Matt Effekt, die fand ich super und auch nicht zu teuer :)

    AntwortenLöschen
  2. Hier gefällt mit vorallem das
    Design sehr :)

    AntwortenLöschen
  3. Boa scheiße, das Victim (Opfer) passt bei Dir aber sehr gut...selten so nen schlechten Beautyblog gesehen.
    Wenn mans nicht kann sollte mans lassen! Da nützt auch Chanel und Co. nix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht herzlichen Dank für deinen unnötigen Kommentar, aber merk Dir eins. Wenn man nix zu sagen hat ausser Mist, öfter mal die Fresse halten. Es zwingt Dich niemand meinen Blog zu lesen und wenn du hier Ärger verbreiten willst, bist Du bei mir an der falschen Adresse

      Löschen
    2. frechheit sowas überhaupt anonym zu posten!
      zurück zum thema: bin grad auf der suche nach eine bb creme (dh ich habe mir eine eingebildet) weiß aber nicht obs wirklich was für mich ist ... hab zwar schon sehr viel darüber gelesen (vorwiegend gutes) aber irgendwie ... hm vllt solls einfach nicht sein?! :D
      aber danke für eine review mehr!

      Löschen
    3. Ja BB creams sind so eine Sache, die einen lieben sie, die anderen hassen sie oder kommen nicht mit ihnen zurecht. Vor allem finde ich es schwer, die richtige BB cream bei all den Anbietern zu finden. Die auf dem deutschen Markt erhältlichen sind meiner Meinung nach eher getönte Tagescremes mit etwas besserer Deckkraft. Und im Ausland muss man sich stark auf swatches verlassen, aber hat keine 100%ige Sicherheit ob sie passt oder nicht

      Löschen
    4. genau das ist eben mein problem - die farbe ... gut im winter hilft ein rollkragenpulli :D aber ich habe am allermeisten angst vor der (zu schlechten) deckkraft :(

      Löschen
    5. Was die asiatischen BB Creams betrifft sind sie teilweise in mehreren Nuancen erhältlich. Zumindest mein ich das bei meiner Recherche gesehen zu haben. Die Lioele BB cream ist nur in einem Farbton erhältlich, der allerdings tragbar hell, aber mit einem leichten Graustich ist. Die Deckkraft der asiatischen sind wesentlich besser, als die Deckkraft der BB creams die du hier in der Drogerie kaufen kannst. Die sind eher in Richtung getönte Tagescreme ausgelegt. Zumindest empfinde ich die hier erhältlichen BB creams so, da auch die Deckkraft nicht so stark ist. Farblich hab ich bisher nur ein Problem bei den BB creams aus der Drogerie gehabt. Hell ist nicht unbedingt immer für Blassnasen tragbar. Meist ist hell hier doch noch recht dunkel (altuelles Beispiel ist die Nivea BB cream) Oder die Maybelline BB cream mit ihrer Nuance Universal glow, die beim swatchen schon arg orangestichig aussieht. Sowas schreckt dann natürlich ab und man möchte es sich nicht ins Gesicht schmieren. Wenn du dich auf das Experiment BB cream einlassen möchtest, bei ebay gibt es z.B. auch seller, die Probepackungen mehrerer Cremes in Sets verkaufen. So kannst du z.B. schauen, ob sie überhaupt was für dich sind und die Farben sind eigentlich auch recht tragbar.

      Löschen