Dienstag, 17. April 2012

Maybelline Fit me Kompakt Puder Nr. 120 "Classic Ivory"

Auf die Produkte der Maybelline Fit me Serie war ich besonders gespannt, vor allem weil man schon einige Berichte amerikanischer Blogger/Youtuber im Internet finden konnte.
Die Beschreibung des Puders hat mich quasi magisch angezogen. Passt sich perfekt dem Hautton an und verschmilzt mit der Haut, da konnte ich schlecht nein sagen.

Allgemein
  • erhältlich in neun Nuancen
  • seidig weiche Konsistenz
  • mittlere Deckkraft
  • mattiert leicht, aber nicht den gesamten Tag
  • 9g fü ca. 6€
mein Fazit
Die Verpackung der gesamten Fit me Reihe gefällt mir ausgesprochen gut, vor allem das schlichte Design. Es stört mich zwar ein wenig, dass sich bei leichter Schrägstellung gleich das Schubfach zur Puderquaste öffnet. Aber wenn ich davon weiß, kann ich besser drauf achten. Und nur weil mich die Verpackung manchmal in den Wahnsinn treibt, ist das Produkt nicht gleich schlecht. 
Für den Auftrag des Puders verwende ich am liebsten meinen Sigma Kabuki, streiche dann einmal über den Puder um genügend Produkt aufzunehmen. Danach gehe ich mit dem Pinsel über mein Gesicht und verteile den Puder gleichmäßig. Auf die zu Glanz neigenden Stellen, wie Stirn, Nase und Kinn, gebe ich ein klein wenig mehr Puder.
Der Puder hat eine unheimlich feine, samtweiche Konsistenz. Beim swatchen fühlt sich der Puder extrem buttrig an und der Finger gleitet nur so über die Oberfläche. 
Die Nuance Nr. 120 "classic ivory" ist schon recht hell und passt recht gut zu meinem hellen Hautton. Bei näherer Betrachtung fallen einem die vielen kleinen lichtreflektierenden Pigmente/Schimmerpartikel auf, die im gepressten Puder enthalten sind. Aber keine Sorge, ihr glitzert nach Anwendung nicht wie eine Discokugel. Die lichtreflektierenden Pigmente sorgen eher für einen strahlenden, ausgeglichenen Teint.

Meine T - Zone wird ausreichend mattiert, was allerdings nicht den ganzen Tag anhält. Gegen Mittag muss ich noch einmal nachpudern. Aber bisher habe ich noch keinen Puder gefunden, bei dem ich nicht nachpudern muss.
Die Deckkraft des Puders würde ich als mittelstark definieren. Wer auf der Suche nach einem gut deckenden Puder ist, wird mit dem Fit me meiner Meinung nach nicht glücklich. Der Puder eignet sich meiner Meinung nach super als Finishing powder.
Das für mich einzige Manko ist der leicht wahrnehmbare Duft, der sich allerdings nur sehr schwer beschreiben lässt. Der Geruch ist allerdings nur wahrnehmbar, wenn man am Puder selber riecht. Und normalerweise riecht man ja eher selten bis überhaupt nicht an seinem Puder.
Ich kann euch den Puder wirklich empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach einem Puder ohne starke Deckkraft seid, der die Haut ausgleicht und für einen strahlenden Teint sorgt.

Kommentare:

  1. Ich besitze dieses Puder auch und mag es eigentlich gern :). Du hast es echt gut beschrieben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freu ich mich aber, wenn dir meine Review gefällt.
      Ich finde den puder auch recht gut, teste aktuell auch noch den Concealer und werde ihn bald vorstellen

      Löschen
  2. Hört sich wirklich gut an. Das Design finde ich auch echt hübsch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Design finde ich auch richtig edel. Bin eh für so schlichte Designs zu haben

      Löschen
  3. Mich interessieren die Produkte sehr. Hab mir direkt die hellste Foundation gekauft, die allerdings unglaublich nachdunkelt:/ deshalb kann ich die wohl erst im Spätsommer ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem nachdunkeln der Foundation habe ich auch bereits schon mehrfach gelesen. Das hält mich irgendwie vom Kauf ab, sonst würd ich die nämlich auch unheimlich gern testen

      Löschen
  4. mir mattiert das puder viel zuwenig und irgendwie reflektiert es auf der stirn das licht. schade weil ich es ansonsten dadruch das es so fein ist auch ganz toll finde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sieht man mal, wie unterschiedlich wir alle mit den Produkten zurechtkommen. Was der eine toll findet, muss dem anderen noch lang nich gefallen.
      Is wie bei Mascara, da sind die Unterschiede ja noch viel deutlicher

      Löschen
  5. Ich mag das Puder recht gern. Das Flüssig Make-Up finde ich um einiges schlechter.
    http://beautycase-channel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich ehrlicherweise gar nicht getestet bzw. gekauft. Ich habe so oft gelesen, es soll arg nachdunkeln. Da lass ich dann lieber die Finger davon. Mag schließlich kein weiteres Make up haben, was nur bei mir daheim steht und ich keine Verwendung dafür habe.
      Ich hab aber noch den Concealer gekauft, den ich aktuell teste. Davon bin ich auch recht angetan und benutze ihn sehr gern

      Löschen
  6. Ich finde das Puder auch ganz gut , besser wie das make up , davon bekomm ich ne richtig Ölige haut.

    Aber das Mac mineralpuder ist auch riiiiiichtig toll !!!

    AntwortenLöschen
  7. Hey dein Blog gefällt mir richtig gut.
    Hast eine neue Leserin. =)
    Schau doch mal vorbei
    0nlyhisbaby.blogspot.de :*

    AntwortenLöschen