Montag, 22. August 2011

Dr. Eckstein Gesichts Peeling

In meiner Glossy Box für den Monat Juli war ein fullsize des Dr. Eckstein Gesichtspeelings enthalten. Da ich von der Marke zuvor noch nie etwas gehört hatte, war meine Neugier auf das Peeling umso größer.

Herstellerversprechen
"Feinkörniges Peeling auf der Basis von hautfreundlichem Jojobagranulat. Verfeinert schonend die Oberfläche der Haut. Sie wirkt glatter und zarter. 
Mit natürlichem Jojobagranulat, Jojobaöl und natürlichem Feuchthaltefaktor. Frei von Parfüm."

Allgemein
  • dezenter, cremiger Duft
  • sahnige Konsistenz
  • mikrofeine Peelingkörnchen aus Jojobagranulat
  • 50 ml für 11,40 €
Inhaltsstoffe
Aqua, Jojoba Esters, Caprylic/Capric Triglyeride, Buxus Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Sorbitol, Steareth 7, Stearyl Alcohol, Decyl Oleate, Carbomer, Cetearyl Ethylhexanoate, Beta - Carotene, Tocopherol, Ascorbyl Palmitate Phenoxyethanol, Diazolidinyl Urea, Ethylparaben, Methylparaben, Propylparaben

mein Fazit
Ich gönne meiner Haut zweimal die Woche ein Gesichtspeeling, um sie von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien.
Das Peeling befindet sich in einem milchig - weißen Plastiktiegel mit weißem Deckel, der durch einen Schraubverschluss geschlossen wird. Das Verpackungsdesigns des Tiegels ist recht puristisch gehalten und ist lediglich mit dem Produkt- bzw. Herstellernamen und dem Sitz des Herstellers bedruckt. Clean und puristisch. Nach dem Öffnen des Tiegels kommt eine leicht blassgelb gefärbtes Peeling zum Vorschein, das mich an Reis- bzw. Grießpudding erinnert. 
Den Geruch empfinde ich als sehr frisch und angenehm cremig, aber dezent wahrnehmbar und nicht zu dominant. Durch die sahnige Konsistenz lässt sich das Peeling leicht auf der Haut verteilen, fühlt sich angenehm auf der Haut an und hinterlässt eine samtweiches Hautgefühl.
Für die Anwendung empfiehlt sich eine erbsengroße Menge auf die gereinigte Haut von Gesicht, Hals und Dekolletée aufzutragen und diese sanft mit feuchten Fingerspitzen und kreisenden Bewegungen einzumassieren. Anschließend das Gesicht mit reichlich Wasser reinigen und abschließend wie gewohnt die Tages- bzw. Nachtpflege auftragen.
Von der Wirkung des Peelings bin ich aber leider ein wenig enttäuscht. Ich erwarte von meinem Gesichtspeeling, dass es meine abgestorbenen Hautschüppchen problemlos entfernt, meine Gesichtshaut glatt und frisch aussehen lässt und ich die Peeling Wirkung deutlich spüren kann. Meine Haut sieht zwar nach der Anwendung deutlich frischer und gepflegter aus und es hinterlässt auch ein samtweiches Hautgefühl, aber ich würde mir noch gröbere bzw. sandigere Peelingkörner wünschen. Durch die eher sanften Jojobakörnchen empfinde ich meine Haut als nicht ausreichend gepeelt. Kann allerdings auch daher kommen, dass ich vom Balea Aloe Vera Peeling so verwöhnt bin. Aber im Grunde weiß ich dass das alles nur Einbildung ist und meine Haut ausreichend gepeelt wird.

Kommentare:

  1. Oh, das Peeling hätte ich auch gerne getestet. Glaubst du es ist auch für empfindliche Haut geeignet?

    Danke für den schönen Bericht!

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. @Jabelchen
    Sehr gern. Vlt ist es ja für den ein oder anderen hilfreich

    @Jenny
    Meiner Meinung nach kann man das Peeling auch bei empfindlicher Haut verwenden. Die Peeling Körner sind nicht allzu grob, dadurch wird die Haut nicht stark gereizt.
    Und auch sonst ist das Peeling recht mild.

    AntwortenLöschen